Ein Schüler und eine Schülerin der Sekundarstufe, die an einem Projekt der Reinhard Mohn Stiftung teilnehmen

Quellenangaben

Bertelsmann Stiftung (2017). Chancenspiegel – eine Zwischenbilanz. Zur Chancengerechtigkeit und Leistungsfähigkeit der deutschen Schulsysteme seit 2002. Gütersloh.

Brinck, Chistine (2013). „Auf die Familie kommt es an“. Die Zeit 20.6.2013. http://www.zeit.de/2013/26/fruehfoerderung-james-heckman (Download 20.2.2017).

Deißner, David (2013). Chancen bilden – Wege zu einer gerechteren Bildung – ein internationaler Erfahrungsaustausch. Wiesbaden.

Heckman, James (2006). „Skill Formation and the Economics of Investing in Disadvantaged Children“. Science (312) 30. Juni. 1900–1902. http://jenni.uchicago.edu/papers/Heckman_Science_v312_2006.pdf (Download 20.2.2017).

Heckman, James, Seong Hyeok Moon, Rodrigo Pinto, Peter A. Savelyev und Adam Yavitz (2010). „The Rate of Return to the High/Scope Perry Preschool Program“. Journal of Public Economics (94) 1–2.114–128. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3145373/ (Download 12.9.2017).

Nold, Daniela (2010). „Sozioökonomischer Status von Schülerinnen und Schülern 2008“. Statistisches Bundesamt, Wirtschaft und Statistik 2. Wiesbaden. 138–149.

OECD (2014). Bildung auf einen Blick 2014.

Schnitzlein, Daniel (2013). „Wenig Chancengleichheit in Deutschland: Familienhintergrund prägt eigenen ökonomischen Erfolg“. DIW Wochenbericht 4 . Berlin.3–9. http://www.diw.de/de/diw_01.c.100319.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilungen.html?id=diw_01.c.414647.de (Download 20.2.2017).

Solga, Heike (2008). „Wie das deutsche Schulsystem Bildungsungleichheiten verursacht“. WZBrief Bildung Oktober 2008. Hrsg. Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB). Berlin. https://bibliothek.wzb.eu/wzbrief-bildung/WZbriefBildung200801_solga.pdf (Download 20.2.2017).