Das Dach des Evangelisch Stiftischen Gymnasiums in Gütersloh mit dem charakteristischen Türmchen
Schülergruppe im Evangelisch Stiftischen Gymnasium in Gütersloh im Projekt Internationales Abitur
Ein Schüler und eine Schülerin am Stiftischen Gymnasium in Bielefeld. Beiden nehmen am Projekt Internationales Abitur teil.

  • Sekundarstufe II
  • Indivduell fördern

Projektsteckbrief: International Baccalaureate

Hintergrund

Seit dem Schuljahr 2014/15 können Schüler am Evangelisch Stiftischen Gymnasium Gütersloh neben dem klassischen Abitur auch das International Baccalaureate (Internationales Abitur) erwerben. Das Gütersloher Gymnasium ist als erste Schule in Ostwestfalen-Lippe als sogenannte IB World School anerkannt worden.

Das International Baccalaureate Diploma wurde 1968 als weltweit anerkannte Hochschulzugangsberechtigung in Genf entwickelt. Für die teilnehmenden Schüler findet der Unterricht überwiegend in englischer Sprache statt und wendet sich daher an leistungsmotivierte, gut organisierte und selbstständige Schüler in der Oberstufe. Zusätzlich zu den verpflichtenden Fächern werden IB-Schüler beispielweise in Theory of Knowledge (TOK) ausgebildet, indem sie lernen, sich kritisch mit Wissen auseinanderzusetzen. Außerdem erwerben die Schüler interkulturelle und soziale Kompetenzen im umfangreichen CommunityActivityServices-Baustein (CAS), indem sie z. B. sportliches und soziales Engagement zeigen. Gerade die Bereiche CAS und TOK sind für Universitäten ausschlaggebende Aufnahmekriterien, da die IB-Schüler durch diese besonders gut für das Studium vorbereitet sind. 

Entwicklungen

Im Juni 2016 haben die acht Schüler des ersten Jahrgangs das IB erfolgreich absolviert, z. T. mit herausragenden Ergebnissen. Es wurden weitere Lehrkräfte fortgebildet, sodass die Wahlmöglichkeiten auf weitere Fächer ausgedehnt werden konnten, z. B. Spanish, Chemistry, Global Politics, Geography, oder aber auch, um beispielsweise Schüler mit besonderer mathematischer Begabung noch besser auf universitäres Arbeiten vorzubereiten. Den Zugang zu den Online-Content-Portalen zur individuellen Arbeit und gezielten Prüfungsvorbereitungen können die Schüler nutzen, um sich den Weg zum IB-Diplom zu erleichtern. Seit April 2016 haben IB-Schüler die Möglichkeit, sich über den Nutzen des IB-Abschlusses bei Bewerbungsverfahren im Ausland beraten zu lassen und Kontakt zu Auslandsuniversitäten aufzunehmen. 

Ein wichtiger Teil des Projekts ist es, den IB-Absolventen den Übergang in das Studium oder den Beruf zu erleichtern. Zum Erreichen dieses Ziels wurden erste Gespräche geführt, um das Potenzial einer Zusammenarbeit mit der heimischen Industrie, den Fachhochschulen und den Universitäten auszuloten.

Darüber hinaus wurde im Jahr 2016 der IB-Beirat gegründet, bestehend aus Schülern, Eltern, Lehrkräften, der Schulleitung und der Reinhard Mohn Stiftung. Aufgabe dieses Beirats ist es, die Schule bei der Umsetzung des IB zu beraten. Auf seine Empfehlung hin wurden z. B. die Organisation der Leistungsnachweise sowie die Vereinbarkeit von Abitur und IB optimiert. Als erste Maßnahme wurde der Internetauftritt überarbeitet und auch auf Englisch bereitgestellt. Im Jahr 2017 wurde das Evaluationsdesign mit der TU Dortmund entwickelt und abgestimmt. Gegen Ende des Jahres wurde eine (unselbstständige) Stiftung gegründet, die dazu beitragen soll, das IB langfristig zu etablieren und zu unterstützen. 

„Mit dem IB ist es uns gelungen, mehrere Ziele zu kombinieren: Wir konnten mit Hilfe der Reinhard Mohn Stiftung an einer öffentlich zugänglichen Schule ohne Schulgeld die offene, internationale Ausrichtung verwurzeln. Und dies gleichzeitig bei Schülerinnen, Schülern, Lehrerinnen und Lehrern.“

(Fritz Husemann, Vorsitzender des Kuratoriums Evangelisch Stiftisches Gymnasium Gütersloh)

Projekt

International Baccalaureate (IB)

Zielgruppe

Schüler der Oberstufe, die ein bilinguales, weltweit anerkanntes Abitur ablegen wollen

Projektziel

Einführung des international anerkannten International Baccalaureate am Evangelisch Stiftischen Gymnasiums und Aufbau fachlicher Kompetenzen im Kollegium - verstärkte Beteiligung im Unterricht.

Standorte

Stadt Gütersloh

Projektlaufzeit

Fördermittel

528.000 Euro

Projektpartner

Zurück zur Projektübersicht