Gelingende Übergänge: Schüler an der Werkbank
Mechaniker an einer Drehwerkbank bei der Bearbeitung eines Metallwerkstücks
Gelingende Übergänge, Schüler begutachtet Arbeit
Gelingende Übergänge, Schüler

  • Sekundarstufe I
  • Gelingende Übergange

Projektsteckbrief: Gelingende Übergänge in das Leben und in den Beruf

Hintergrund

Der Übergangsprozess vom Jugend- ins junge Erwachsenenalter ist ein wichtiger Lebensabschnitt, in dem junge Menschen (mit oder ohne Unterstützung durch ihre Eltern) Bildungsentscheidungen treffen, stabile Peer- und Partnerbeziehungen bilden, sich vom Elternhaus lösen und als Folge die Verantwortung für das eigene Leben übernehmen müssen. Nicht alle Jugendlichen bewältigen diesen Umbruch. Manche scheitern an diesen Übergangsanforderungen. Besonders gefährdet sind Jugendliche, die einen sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf, eine schwierige Beziehung zu ihrer Primärfamilie oder gesundheitliche Beeinträchtigungen haben und/oder mit traumatisierenden Erfahrungen leben. Diese Gruppe droht zum einen aus allen institutionellen Bezügen wie Schule und Ausbildung, zum anderen aus allen sozialen Netzwerken und Hilfeeinrichtungen herauszufallen und dadurch temporär oder dauerhaft aus der Gesellschaft ausgeschlossen zu werden. 

Durch die Kooperation zwischen der Reinhard Mohn Stiftung, der Hermann-Hesse-Schule, dem Schulamt und dem Kreis Gütersloh sollen Langzeitpraktika eingerichtet und durch die Reduktion curricularer Inhalte die Motivation der Schüler so verbessert werden, dass diese Jugendlichen den Übertritt in qualifizierende Maßnahmen der Agentur für Arbeit langfristig erfolgreich bewältigen und somit den Übergang in das Erwachsenleben besser meistern.

Entwicklung

Das Konzept des Projekts Gelingende Übergänge in das Leben und in den Beruf konnte im Verlauf der letzten Monate des Jahres 2017 in der Schule und bei seinen Kooperationspartnern etabliert werden. Neben internen Fortbildungen sowie Schulentwicklungsmaßnahmen wurde die Zusammenarbeit mit den Praktikumsanbietern intensiviert. Zudem konnten ein weiterer Praktikumsanbieter und weitere Paten gewonnen werden.     

Die Zahl der am Projekt bzw. den Praktika teilnehmenden Schüler liegt bei vier bis sechs.

In der Schule zeigte sich, dass die enge, strukturierte Zusammenarbeit aller Beteiligten sich positiv darauf auswirkt, die Potenziale der teilnehmenden Schüler noch besser zu erkennen. Dies ist für die Lehrkräfte und die Schulsozialarbeiterin wahrnehmbar. Diese Erkenntnis fließt unmittelbar in die weitere Arbeit ein und ist nunmehr ein fester Projektbestandteil. Die Projektpartner gehen davon aus, dass es sich hierbei um einen Gelingensfaktor handelt, um das Ziel des Projekts, die Schüler im System zu halten, zu erreichen. 

Der Lehrstuhl für Sonderpädagogik V der Universität Würzburg wurde inzwischen mit einer Evaluation beautragt und soll im Zuge dessen Fragen zur Zielgruppe, Rahmenbedingungen, Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge beantworten und gleichzeitig Konsequenzen aus den Ergebnissen aufzeigen. Weitere Details zu dem Forschungsauftrag finden Sie unter:
https://www.rehadat-forschung.de/de/uebergang-ausbildung-arbeit/uebergang-schule-ausbildung-beruf/index.html?referenznr=R/FO125829&connectdb=forschung_detail&infobox=%2Finfobox1.html&serviceCounter=1&wsdb=FOR&  

„Viele Schülerinnen und Schüler zeigen eine positive Entwicklung. Sie sehen ihre Tätigkeit im Projekt durch die stärkere Gewichtung berufsorientierender und lebenspraktischer Anteile als gewinnbringend an.“ 

(Stefanie Aschhoff-Hartmann, Projektleiterin der Hermann-Hesse-Schule )

Projekt

Gelingende Übergänge in das Leben und in den Beruf

Zielgruppe

Schüler der Hermann-Hesse-Schule mit dem Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung, die das Potenzial haben, nach der Regelschulzeit in den Arbeitsmarkt integriert zu werden oder in betreuten Werkstätten zu arbeiten

Projektziel

Die Schüler sollen so gefördert werden, dass mehr von ihnen der
Übergang in das Leben/den Beruf gelingt, weniger die Schule abbrechen und im Schul- und Betreuungssystem verbleiben.

Standorte

Stadt Gütersloh

Projektlaufzeit

Fördermittel

174.600 €

Projektpartner

Zurück zur Projektübersicht