Projekt Schule und Digitale Bildung Unterstützungsangebot für Schulen im Kreis Gütersloh für digitalen Wandel

  • Sekundarstufe II
  • Sekundarstufe I
  • Grundschule
  • Indivduell fördern

Projektsteckbrief: Schule und digitale Bildung

Hintergrund

Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft in fast allen Lebensbereichen grundlegend. Schule hat die Aufgabe, die Schüler auf ihr Leben in dieser Gesellschaft vorzubereiten. Dazu gehört heute auch, dass Jugendliche digitale Medien nutzen und auch kritisch und mündig mit ihnen umgehen können: Wie finde ich Informationen im Internet und wie bewerte ich sie? Woran erkenne ich Fake-News? Welche Daten sollte ich besser nicht teilen? Wie helfen mir die digitalen Medien beim Sprachenlernen? Dieses Lernen mit und über Medien findet im Unterricht der meisten Schulen noch zu selten statt - unter anderem, weil die IT-Ausstattung teilweise veraltet und das Wissen über den pädagogischen Nutzen digitaler Medien in den Kollegien ganz unterschiedlich ausgeprägt ist.

„Schule und digitale Bildung - Ein gemeinsames Projekt zur Schul- und Unterrichtsentwicklung in der Bildungsregion Kreis Gütersloh“, wird in enger Zusammenarbeit mit der Schulaufsicht, den Schulträgern und dem Regionalen Bildungsbüro durchgeführt. Alle 122 Schulen im Kreisgebiet sollen gemeinsam mit ihren Schulträgern in den kommenden fünf Jahren von dem Angebot profitieren.

Derzeit existieren gute Ausgangsbedingungen für das Projekt – unter anderem durch das große Engagement von Lehrkräften und Schulleitungen an den Schulen im Kreis Gütersloh, durch Initiativen der Bildungsregion und des Landes sowie von Stiftungen und weiteren Akteuren.

Die Bertelsmann Stiftung unterstützt anlässlich ihres 40jährigen Jubiläums die Schulen und Schulträger im Kreis Gütersloh im Rahmen dieses Projekts mit insgesamt 2,9 Mio. Euro über fünf Jahre. Die Projektentwicklung erfolgt in enger Kooperation mit dem Bildungsbüro des Kreises und der Schulaufsicht. Dieser Prozess wird zudem durch die Reinhard Mohn Stiftung unterstützt. Auch zukünftig werden alle Beteiligten eng kooperieren, um notwendige Kompetenzen für die unterschiedlichen Zielgruppen weiter zu entwickeln. 

Auf welche Art der Veränderung zielt das Projekt primär ab?

Durch die Qualifizierung von Schlüsselpersonen und Multiplikatoren in den Schulen und den Kommunalverwaltungen sollen die Schulen in ihrem digitalen Wandel so unterstützt werden, dass nach fünf Jahren erkennbare Veränderungen im Unterricht in den 38 Schulen festzustellen sind.   

Inhaltlicher Schwerpunkt

Entwicklung von Qualifizierungsmaßnahmen mit der Schulaufsicht und den Schulträgern / Unterrichtsentwicklung auf der Basis der Verknüpfung der Lehrpläne mit digitalen Inhalten und Plattformen / Umsetzung einer gemeinsamen Steuerung der Prozesse in den Schulen und Kommunen durch die relevanten Steakholder.

Projekt

Schule und digitale Bildung - Ein gemeinsames Projekt zur Schul- und Unterrichtsentwicklung in der Bildungsregion Kreis Gütersloh

Zielgruppe

Schüler aller Schulen im Kreisgebiet, die digitalisiertes Lernen umsetzen und damit die individuelle Förderung verbessern wollen.

Projektziel

In fünf Jahren sollen alle 122 Schulen und ihre Träger im Kreis Gütersloh ein Unterstützungsangebot für ihren digitalen Wandel erhalten, damit sie einerseits die Qualität des Unterrichts und der schulischen Arbeit verbessern können (Digitalisierung als Werkzeug) und anderseits, um die Teilhabe der Kinder und Jugendlichen in einer zukünftigen Lebens- und Arbeitswelt besser zu gewährleisten.

Projektlaufzeit

Fördermittel

Personalkraft Projektmanagement (20%)

Projektpartner

Zurück zur Projektübersicht