Projekt Qualität im Ganztag: Köchin mit Kindern
Projekt Qualität im Ganztag: Kinder in der Sporthalle
Qualität im Ganztag: Stoppschild auf dem Spielplatz

  • Sekundarstufe I
  • Grundschule
  • Bildungsräume öffnen

Projektsteckbrief: Qualität im Ganztag

Hintergrund

Gerade für Schüler aus sozial herausforderndem Umfeld sind hochwertige Ganztagsangebote wichtig: Einerseits, weil sie Zugang zu zusätzlichen Fördermöglichkeiten sowie Sport- und Freizeitangeboten erhalten. Andererseits, weil sie Inhalte anbieten, die außerhalb der Lehrpläne liegen, Werte vermitteln und einen geregelten Rahmen bieten.
Um hochwertige Ganztagsangebote anzubieten, müssen Schulen und ihre Kooperationspartner gemeinsame Ziele definieren, die sie bei der Umsetzung ihres Bildungs- und Erziehungsauftrags erreichen wollen. Dabei muss die Erreichung der Ziele regelmäßig überprüft werden. Durch gemeinsames, zielgerichtetes Handeln kann für die Schüler die Förderung verbessert und der in vielen Fällen festzustellende Bruch zwischen dem Schulvormittag und dem Ganztagsangebot am Nachmittag vermieden werden.
Kooperationen von Ganztagsschulen mit ihren Partnern entwickeln sich in den meisten Fällen situativ. In der Praxis erfolgt daher oft keine ausreichende Klärung der Bildungs- und Erziehungsziele, Qualität der Leistungen, Verlässlichkeit und z. T. der Finanzierung. Zugleich beobachten viele Vereine, dass mit dem Ausbau des Ganztags die Teilnahme von Kindern und Jugendlichen an den Angeboten des Vereinssports zurückgeht. Das führt zu Nachwuchsproblemen in der Jugendarbeit und langfristig auch für die Ehrenamtsstruktur. Vereine, die sich entscheiden, als kompetenter Bildungspartner von Ganztagsangeboten aufzutreten und zielgerichteter mit den Schulen zusammenzuarbeiten, können für ihre Vereinsentwicklung neue Perspektiven entwickeln.

An diesen Punkten setzt das Projekt Qualität im Ganztag an. Es unterstützt Schulen und Vereine bei der Entwicklung ihrer Kooperationen, bindet die Kommunen und Träger des Ganztags ein und schafft für alle Beteiligten einen bedeutenden Mehrwert durch Koordination der Entwicklung gemeinsamer Konzepte.  

Entwicklung

Im Jahr 2014 haben die Reinhard Mohn Stiftung und der Kreissportbund Gütersloh die Stadt Versmold als ersten Standort für das Projekt gewonnen. Seitdem wurden regelmäßig tagende Vereins-Schul- und Ganztagswerkstätten eingerichtet. In den Werkstätten entwickeln die Stadt, die Schulen, die Ganztagsträger und die Vereine gemeinsame Ziele und Strategien für ihre Schulen. Der Kreissportbund Gütersloh fungiert dabei als Moderator und Prozessbegleiter. Aus den Werkstätten sind viele Angebote und Qualifizierungsmaßnahmen, wie die für FSJler, Vereinstrainer und Ganztagskräfte entstanden.
Der Arbeitsschwerpunkt im Jahr 2016 lag auf der Etablierung der Werkstattarbeit. 40 Fachleute aus Vereinen, Schulen und dem Ganztag beteiligten sich aktiv an diesem Format. 20 Übungsleiter und FSJler nahmen an den Qualifizierungsmaßnahmen teil.  
Ende des Jahres 2016 hat der Kreissportbund eine erste Befragung der Schüler, Eltern sowie Schul- und Vereinsvertreter in Versmold durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen beispielsweise, dass die Schüler kaum eine Abstimmung zwischen Schule und Ganztagsangeboten wahrnehmen. Nur die Hälfte der Lehrkräfte gibt an, die Ziele des Ganztags zu kennen. Die Erreichung der Ziele wird sowohl in den Schulen als auch in den Vereinen kaum überprüft.
Für die weitere Projektarbeit ist es daher essenziell, die Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Kräften im Ganztag weiter zu verbessern, die Kollegien verstärkt mit einzubinden und die regelmäßige Überprüfung der Zielerreichung zu etablieren. Die Gruppen führen die Austauschformate untereinander fort und entwickeln gemeinsame Fortbildungen.

Projekt

Qualität im Ganztag

Zielgruppe

Ganztagsschulen, deren Träger und Bildungspartner (Vereine / Kirchen, etc.)

Projektziel

• Ganztagsschulen und ihre Partner werden in der gemeinsamen Entwicklung ihrer Ziele zur Erfüllung ihres Bildungs- und Erziehungsauftrags unterstützt.

• Ganztagsschulen und ihre Partner arbeiten in enger Abstimmung und steigern so die Qualität ihrer Zusammenarbeit.

Standorte

Kreis Gütersloh, Stadt Versmold

Projektlaufzeit

Fördermittel

175.000

Projektpartner

Zurück zur Projektübersicht