Kindergruppe beim Spiel im Freien - plusKitas effektiv stärken
Kind in einer Turnhalle - plusKitas effektiv stärken
Kind/Mädchen in Portraitaufnahme auf einer Schaukel - plusKitas effektiv stärken
Besprechungsraum mit Tafel - plusKitas effektiv stärken

  • Kita
  • Daten nutzen

Projektsteckbrief: plusKITAS effektiv stärken

Als erste Bildungsinstitution im Lebenslauf nimmt die Kita eine Schlüsselrolle bei der Förderung jedes Kindes ein. Besondere Herausforderungen bei der Erfüllung des Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsauftrags haben Kitas zu bewältigen, die einen hohen Anteil an Kindern mit besonderem Unterstützungsbedarf haben. Mit der 2. Revision des Kinderbildungsgesetzes stellt das Land NRW für diese sogenannten plusKITAS finanzielle Mittel zur Verfügung. Mit dieser zusätzlichen Förderung wird das Ziel verfolgt, einen Beitrag zur Bildungsgerechtigkeit zu leisten, indem z.B. die individuellen Potenziale der einzelnen Kinder gestärkt werden, die Einbindung der Eltern durch adressatengerechten Elternarbeit und –stärkung gefördert und die individuelle zusätzliche Sprachförderung über das normale Maß hinaus (z. B. durch die regelmäßige Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen) unterstützt wird. Hier setzt das Projekt „plusKITAS effektiv stärken“ an.

Um die teilnehmenden Kitas darin zu unterstützen, mehr Bildungsgerechtigkeit zu erzeugen, stimmt das Projekt „plusKITAS effektiv stärken“ das Planen und Handeln auf kommunaler Ebene ab, um Synergien zu schaffen. Folgende Zielsetzungen werden dabei verfolgt:

- Die Anzahl der Eltern, die sich regelmäßig am Bildungsprozess beteiligen, soll kontinuierlich steigen.

- Das pädagogische Personal wird fortgebildet, um noch kompetenter und sicherer auf bildungsbenachteiligte Kinder / Familien eingehen und sie fördern zu können.

- Es soll eine überdurchschnittliche Entwicklung der Sprachkompetenzen der Kinder erfolgen und in Sprachstandserhebungen überprüft werden können.

- Die plusKitas vernetzen sich durch eine feste Ansprechperson in jeder plusKITA besser im Sozialraum und gewinnen dadurch mehr Ressourcen.

Die Entwicklung des Projekts in den plusKITAS soll auf Grundlage von Daten gesteuert werden, die die Situation des jeweiligen Sozialraums in den Blick nimmt und die Wirksamkeit von Maßnahmen überprüft. So sollen die einrichtungsspezifischen Ausgangssituationen der Kitas kontinuierlich berücksichtigt und die vorhandenen Ressourcen (Kompetenzen/ anteilig Finanzmittel usw.) einrichtungsübergreifend gebündelt werden, um den plusKITAS passgenaue Unterstützungen geben zu können.

Projekt

plusKITAS effektiv stärken

Zielgruppe

Kinder der acht plusKitas (Kindertageseinrichtungen mit einem hohen Anteil an Kindern mit besonderem Unterstützungsbedarf) im Kreis Paderborn

Projektziel

Über einen wirkungsvollen Ressourceneinsatz soll mehr Bildungsgerechtigkeit erzeugt werden.

Standorte

Kreis Paderborn

Projektlaufzeit

Fördermittel

144.000 €

Projektpartner

Zurück zur Projektübersicht