05/11/2016  |  Pressenews

Innovatives Kita-Projekt auf der Zielgeraden

Überreichung der Zertifikate für Soziales Lernen

Zwölf Mitarbeitende aus evangelischen Kindertagesstätten erhielten vor kurzem in einer Feierstunde im Kreishaus Wiedenbrück ihre Zertifikate zum Abschluss einer einjährigen Weiterbildung. Damit kommt das Pilotprojekt der Reinhard Mohn Stiftung und des Evangelischen Kirchenkreises Gütersloh in seine entscheidende Phase: Künftig werden Teams in den Kindertagesstätten das Soziale Lernen gemeinsam für Kinder und Eltern umsetzen. 

„Bei den steigenden Anforderungen der Arbeit haben die Teilnehmenden hier Methoden und Arbeitsweisen erlernt, die das Miteinander aller fördern“, so Gerlinde Halama, Fachberaterin für Tageseinrichtungen für Kinder im Evangelischen Kirchenkreis Gütersloh, die auch den Dank, Glückwünsche und Grüße des kurzfristig verhinderten Superintendenten Frank Schneider überbrachte. Sie überreichte allen Teilnehmenden eine Tasche mit Materialien für das Soziale Lernen. Rüdiger Bockhorst, Senior Projekt Manager der Reinhard Mohn Stiftung betonte: „Die Stiftung fördert gute Bildungsideen in Ostwestfalen. Dieses Projekt ist innovativ, weil es zugleich Kinder, Eltern und pädagogische Fachkräfte in den Einrichtungen erreicht.“ Insgesamt finanziert die Reinhard Mohn Stiftung das dreijährige Projekt mit mehr als 30.000 Euro. Ulrich Melzer von der Evangelische Erwachsenenbildung, verantwortlich für die Organisation und Pfarrer im Evangelischen Kirchenkreis Gütersloh, dankt dem Ausbildungsteam und resumiert: „In Grundschulen ist uns das Soziale Lernen vertraut. Jetzt fördert und sichert das Projekt auch die Qualität der Arbeit in Kindertagesstätten. Dafür sind wir dankbar.“

Für einen feierlichen Rahmen sorgten die musikalischen Improvisationen des Versmolder Kirchenmusikers Hadlef Gronewold und das Buffet des Islamischen Zentrums Gütersloh.

Foto: Ulrich Melzer